Was ist Sportakrobatik?

 

Unter Sportakrobatik versteht man Boden- oder Partner- bzw. Gruppenakrobatik als Wettkampfsport.

Sportakrobaten turnen auf einer zwölf mal zwölf Meter großen, gefederten Bodenfläche. Das Wettkampfprogramm besteht aus einer Balance-, einer Dynamic-, und einer kombinierten Übung als Mehrkampf. Meistertitel gibt es auch für die Balance,- bzw. Dynamic-Übung. Diese unterscheiden sich im Charakter grundlegend. Alle Übungen müssen für maximal zweieinhalb Minuten nach Instrumentalmusik choreografiert werden. In jeder Übung müssen 6 Elemente enthalten sein. In der Kombinierten jeweils 3 Balance- und 3 Dynamic-Elemente.

Es werden fünf akrobatische Disziplinen unterschieden:

  • Damenpaare
  • Herrenpaare
  • Mixed Paare (Dame, Herr)
  • Damengruppen (3 Damen)
  • Herrengruppen (4 Herren)

Auf nationaler Ebene kommen noch die Disziplinen Podest Damen und Podest Herren dazu.

Die Wettbewerbe werden weiterhin in Altersgruppen der Schüler, Jugend, Junioren und Senioren gegliedert.

Quelle: Wikipedia